Aktuelles

Fähre zwischen Hurghada und Sharm el-Sheikh außer Betrieb

Die wichtige Fährverbindung zwischen den Badeorten Hurghada und Sharm el-Sheikh ist eingestellt worden. Die beiden bedeutenden Touristenzentren liegen an den jeweils gegenüberliegenden Ufern des Golf von Suez am Roten Meer. Bisher verkehrte die Fähre vier Mal in der Woche und ermöglichte vielen Urlaubern, für einen Tag das ägyptische Festland zu besuchen. Sehenswürdigkeiten in Hurghada selbst und im Niltal konnten so schnell und umkompliziert erreicht werden.

Wie das Online-Reisemagazin Gloobi berichtet, sei der Fährbetrieb aus unbekannten Gründen von der Reederei eingestellt worden und es gäbe auch keine Informationen über eine Wiederaufnahme des Betriebs. Die Fährverbindung war die einzige Möglichkeit für Touristen, den Golf von Suez innerhalb von nur 1 ½ Stunden zu überqueren.

Wer nun von der Sinai-Halbinsel auf das ägyptische Festland reisen möchte, muss mit dem Bus oder dem Flugzeug Vorlieb nehmen. Eine Busfahrt von Sharm el-Sheikh in das auf dem Landweg über 900 km entfernte Hurghada dauert ca. 12 bis 14 Stunden und ist nicht unbedingt zu empfehlen.

Schneller und bequemer erreicht man das Festland mit dem Flugzeug: Der Flug dauert 40 Minuten und ist mit etwas Glück schon ab 40 Euro erhältlich.

Suche

  • Sharm el-Sheikh

  • Informationen

  • Das Rote Meer

  •  
  • Aktuelles Wetter

  • Reiseführer


    Sinai & Rotes Meer: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps bei Amazon.de

  • Ägypten